Auto-Salon gibt Entwarnung

12. Februar 2020 agvs-upsa.ch – Das Corona-Virus hat keinen Einfluss auf die kommende Ausgabe des Auto-Salons in Genf. Die GIMS gibt Entwarnung.



abi. Infizierte Menschen, Verdachtsfälle, Tote, Quarantäne, gestrichene Flüge, verschobenes Formel-1-Rennen, ausverkaufte Schutzmasken und eingeschränkter Postversand von und nach China: Die Meldungen zum Corona-Virus überschlagen sich derzeit. Welche Auswirkungen hat die Krankheit auf die Geneva International Motor Show (GIMS), die am 5. März ihre Tore öffnet? Immerhin sind mit Aiways, Changan Automobile, Qingdao Sentury Tire und VMax sowie Apex und Globber auch Aussteller aus China und Hongkong vor Ort.

«Keine», heisst es von Seiten der GIMS. «Bislang gab es keine Absagen.» Allerdings hätten GIMS und Palexpo die Organisation angepasst und Massnahmen bezüglich des Corona-Virus erarbeitet. So stehe die Palexpo SA in regelmässigem Kontakt mit den Behörden in Genf und deren medizinischen Beratern, um einen in Echtzeit anpassbaren Sanitär-Aktionsplan zu entwickeln. Dabei folge die Palexpo den Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG).

Zu den bereits getroffenen Massnahmen zählt beispielsweise ein verstärktes Reinigungs- und Desinfektionsprogramm an allen gut besuchten Orten und breit frequentierten Berührungspunkten wie Catering-Bereiche, Handläufe oder WCS. Eine Aufklärungskampagne – online und vor Ort – sowie eine Sensibilisierung und Schulung des gesamten Personals beispielsweise bezüglich Hygiene und der Häufigkeit der Verwendung von Desinfektionsprodukten gehören auch dazu. Ebenfalls werden in Genf Schilder aufgestellt, die die Teilnehmer an die Hygieneempfehlungen erinnern sollen. 

Unter dem Punkt «Gesundheit und Sicherheit» listet die Palexpo auf ihrer Webseite Informationen rund um den Umgang mit dem Corona-Virus auf. Dieser Link werde laut GIMS laufend aktualisiert.

Die GIMS ist auch zuversichtlich, dass das Virus keine Personen aus dem asiatischen Raum von einem Besuch in Genf abhalten wird. Allerdings kommt weniger als 1 Prozent der Besucher von ausserhalb von Europa, relativiert die GIMS.

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den AGVS-Newsletter!
Jetzt abonnieren


 

Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Kommentare


shtf 17. Februar 2020 - 8:01
Was, das ist ,meiner Meinung nach, verantwortungslos. Jeder, dem seine Gesundheit am Herzen liegt, macht einen weiten Bogen um Grossveranstaltungen. Vor allem bringen die Gäste aus dem Ausland der Schweiz das Virus mit, so wie nun schon unsere eigenen Touristen, die zurückkehren aus Asien.

Verkaufsberater 25. Februar 2020 - 8:08
Guten Abend, wie schützt man sich als Verkaufsberater vor dem Coronavirus? Vielen Dank und freundliche Grüsse

agvs_admin 25. Februar 2020 - 8:20
Guten Tag. Wir empfehlen Ihnen, sich an die Ratschläge des Bundesamts für Gesundheit BAG zu halten: Waschen Sie regelmässig Ihre Hände mit Wasser und Seife oder einem Hand-Desinfektionsmittel und niesen und husten Sie in ein Taschentuch oder in Ihre Armbeuge. Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim BAG: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov.html Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und gute Gesundheit!