Allgemeine Geschäftsbedingungen AGVS Sektion Bern

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt schriftlich per Internet oder per Anmeldeformular.
 
Aufnahmebedingungen
Allfällige Aufnahmebedingungen entnehmen Sie der Kursausschreibung.
 
Anmeldebestätigung / Einladung
Der Eingang der Anmeldung wird unter Vorbehalt der Durchführung (nachfolgende Ziffer) des Kurses bestätigt. Zirka 2-3 Wochen vor Kursbeginn erhält der Teilnehmer die Einladung mit den Detailinformationen.
 
Datenschutz / Einwilligung Datenverwendung
Der AGVS Sektion Bern respektiert die Privatsphäre seiner Nutzer sowie die Bestimmungen des Schweizerischen Datenschutzgesetzes. Der Nutzer willigt ein, dass seine personenbezogenen Daten gespeichert und zu AGVS Sektion Bern eigenen Informations- und Werbezwecken (bis auf Widerruf) genutzt werden dürfen. Die sichere Speicherung personenbezogener Daten (z.B. im Zusammenhang mit Newslettern) ist gewährleistet. Ohne Zustimmung des Nutzers werden keine persönlichen Nutzerangaben an Dritte weitergegeben mit Ausnahme der mit dem Kurs im Zusammenhang stehenden Experten / Referenten. Davon ausgenommen sind gesetzliche Vorschriften sowie richterliche Anordnungen und Entscheide. Für die Grundbildung gelten die Bedingungen der SEPHIR Skillport GmbH.
 
Korrespondenz
Mit der Angabe Ihrer persönlichen Daten geben Sie dem AGVS Sektion Bern die Erlaubnis, mit Ihnen über den gebuchten Kurs / Lehrgang zu kommunizieren und Sie über passende Angebote zu informieren. Zusätzlich erteilen Sie ausdrücklich die Erlaubnis, dass Ihre Angaben im Rahmen einer Teilnehmerliste (welche an die anderen Kursteilnehmer abgegeben wird) verwendet werden.
 
Durchführung
Das Seminar / Der Lehrgang wird nur bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl durchgeführt. Diese ist vom jeweiligen Seminar / Lehrgang abhängig, Sie werden frühzeitig über die Durchführung informiert. Der AGVS Sektion Bern ist berechtigt, Kurse abzusagen bzw. Programm- und Preisänderungen vorzunehmen. Muss ein Kurs infolge Unterbelegung annulliert werden, versucht die Geschäftsstelle den Kurs an einem anderen Datum neu auszuschreiben. In diesem Fall werden die angemeldeten Personen rechtzeitig benachrichtigt. Ist ein Kurs überbelegt, wird eine Warteliste geführt. Wird ein zusätzlicher Kurs zum selben Thema organisiert, wird der Teilnehmer benachrichtigt.
Wo nicht anders ausgeschrieben, findet die Durchführung grundsätzlich im Präsenzunterricht statt. Für einzelne Sequenzen oder in Ausnahmefällen kann ein Online-Seminar, ein Webinar oder ein distance learning als Ersatz angeboten werden.
 
Kurszeiten
Die Kurse / Lehrgänge werden zu den ausgeschriebenen Zeiten durchgeführt. Die Präsenz der Teilnehmer wird erwartet und schriftlich festgehalten.
 
Zahlungsbedingungen
Der Rechnungsbetrag für die Kursgebühren ist fristgerecht oder spätestens zwei Arbeitstage vor Beginn des Kurses / Lehrgangs zu begleichen. Eine Barzahlung vor Ort ist nicht möglich. Der AGVS Sektion Bern behält sich vor, den Teilnehmer bis zur Bezahlung nicht zum Kursbesuch zuzulassen.
 
Kosten
Die im Kursangebot ausgeschriebenen Preise sind, falls nicht anders vermerkt, pro Kursteilnehmer (exklusiv MwSt.). Es werden keine Rabatte gewährt. Bei einem Lehrgang werden die Kursgebühren semesterweise in Rechnung gestellt.
 
Lernkontrollen / Teilnahmebescheinigung
Nach Erfüllung der entsprechenden Vorgaben stellt der AGVSSektion Bern, je nach Kurs oder Lehrgang, die entsprechenden Bestätigungen / Nachweise aus. Wiederholungen von Lernkontrollen / Prüfungen sind kostenpflichtig.
 
Rücktrittsbedingungen Tagesseminare und Basisseminar
Ein Nichterscheinen am Kurs / Lehrgang muss der Geschäftsstelle spätestens zehn Arbeitstage vor der Kursdurchführung schriftlich  mitgeteilt werden. Später eingehende Abmeldungen werden zu 80% der Kursgebühr verrechnet, unentschuldigtes Fernbleiben zu 100 %. Können schwerwiegende Gründe (z.B. ärztlich bescheinigte Krankheit oder Unfall) für die Kursabmeldung geltend gemacht werden, kann die Geschäftsstelle eine Reduktion gewähren. Annullierungen werden nur schriftlich entgegengenommen.
 
Rücktrittsbedingungen / Abbruch Lehrgang
Bei Fernbleiben (ohne Information) oder Abbruch eines Kurses werden keine Kosten rückerstattet. Bei Härtefällen wird einzeln entschieden, wenn eine krankheitsbedingte Bedürftigkeit nachgewiesen werden kann. Über die jeweiligen Massnahmen entscheidet die Zentrumsleitung.
 
Ausfall von Lektionen, Nichtteilnahme
Ausgefallene Lektionen, welche vom AGVS zu verantworten sind, werden grundsätzlich nachgeholt . Weitergehende Ansprüche der Kursteilnehmer sind ausgeschlossen. Kann der Kursteilnehmer nicht an einer Lektion oder einem Kurs teilnehmen, für die nicht der AGVS Sektion Bern verantwortlich ist, so hat er weder Anspruch auf Rückvergütung noch auf Vor- oder Nachholen der versäumten Lektionen oder Kurse. Als solche Gründe gelten insbesondere Verhinderungen wegen Ferien, berufsbedingter Abwesenheit, Krankheit/Unfall, familiärer Verpflichtungen, Militärdienst, Verspätung/Versäumnis des Unterrichts und dergleichen.
 
Adressänderungen
Adressänderungen, Berufsänderungen und Betriebswechsel sind dem AGVS Sektion Bern umgehend zu melden. Sind Postzustellungen, Mails oder Mitteilungen infolge fehlerhafter oder falscher Adresse nicht möglich, wird jede Verantwortung und Haftung abgelehnt.
 
Geistiges Eigentum
Die Kursunterlagen sind geistiges Eigentum des AGVS Sektion Bern oder ihrer Vertragspartner und dürfen vom Teilnehmer nur zum persönlichen Zweck seiner Weiterbildung genutzt werden. Es ist ausdrücklich untersagt, sämtliche Kursunterlagen mittels Kopien (Hardcopy und elektronische Scans) weiterzuverbreiten. Die Nutzung zu anderen Zwecken, beispielsweise für das Erteilen von Unterricht, bedarf der ausdrücklichen schriftlichen Bewilligung des AGVS Sektion Bern.
 
Hausordnung
Die Hausordnung und das Parkreglement sind zu beachten und einzuhalten. Während des Unterrichts sind Mobiltelefone stumm- oder auszuschalten, um Störungen zu vermeiden.
 
Ausschluss
Kursteilnehmende, die den Anforderungen der Schule nicht genügen, dem Unterricht unbegründet fernbleiben, sich ungebührlich benehmen, die Hausordnung verletzen oder das Kursgeld nicht bezahlen, können vom Kursbesuch ausgeschlossen werden. Die Kursgelder sind in diesem Fall geschuldet. Weitergehende Ansprüche des AGVS Sektion Bern für Schadenersatz etc. sind vorbehalten.

Versicherung
Der AGVS Sektion Bern und die von ihm beauftragten Personen haften nicht für Schäden (Sach-, Vermögens- oder Körperschäden), welche in Zusammenhang mit den durch sie organisierten Kurse, ausser im Falle von grober Fahrlässigkeit oder Absicht, zu Stande gekommen sind. Insbesondere haftet der AGVS Sektion Bern nicht für Verlust oder Diebstahl von Gegenständen der Kursteilnehmer. Der Abschluss einer Versicherung gegen Krankheit, Unfall, Haftpflicht und Diebstahl ist Sache der Kursteilnehmer.
 
Bern, April 2021
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie