Schärfere Testkriterien

22. Mai 2020 agvs-upsa.ch – Bei den Euro-NCAP-Crashtests werden die Testprotokolle verschärft. Dies ist wichtig für die Beratung von Neuwagenkunden, da die Ergebnisse aus den Vorjahren nun nicht mehr 1:1 vergleichbar sind.
 
euroncap_artikel_1.jpg
Quelle: Euro NCAP

jas. Das European New Car Assessment Programme – kurz Euro NCAP – organisiert Crashtests für Neuwagen und erlaubt so eine unabhängige und realistische Bewertung der Sicherheitsleistung für Konsumenten und Garagisten. Die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass auch Euro-NCAP-Tests in den letzten Monaten vorübergehend ausgesetzt wurden. Nach dem Sommer sollen aber wieder neue Testergebnisse vorliegen. Dafür hatten die Experten Zeit, sich noch intensiver um die Testprotokolle zu kümmern, die alle zwei Jahre aktualisiert und verschärft werden.
 
2020 werden neue Tests eingeführt, um seit langem bestehende Bedürfnisse beim Insassenschutz zu decken, den Schutz nach einem Aufprall zu verbessern und die neueste Fahrerassistenz-Technologie zu fördern. Eine der wichtigsten Änderungen bei den Testkriterien ist die Einführung einer neuen, beweglichen Barriere für den Frontalcrashtest. Damit kann nicht nur der Schutz der Insassen im Fahrzeuginneren bewertet werden, sondern auch inwiefern die Struktur der Fahrzeugfront zu Verletzungen beim Kollisionspartner beiträgt. Zudem wird ein neuer Crashtest-Dummy eingesetzt, der noch bessere Messwerte liefert.
 
Da Unfälle mit Seitenaufprall für die zweithöchste Häufigkeit von Todesfällen oder schweren Verletzungen verantwortlich zeichnen, gibt es auch hier Anpassungen. Und zwar bezüglich Masse und Geschwindigkeit, mit der die Fahrzeuge gegen eine Seitenbarriere prallen. Zum ersten Mal wird vom Euro NCAP auch die mögliche Interaktion zwischen Fahrer und Beifahrer beim Seitenaufprall beurteilt, um neu auf den Markt gebrachte Gegenmassnahmen wie einen Mittelairbag angemessen zu beurteilen.
 
euroncap_artikel_2.jpg
Quelle: EuroNCAP

Neue, herausfordernde Testszenarien werden ausserdem eingeführt, um die autonomen Notbremse-Funktionen für Autos und für andere, ungeschützte Verkehrsteilnehmer zu bewerten oder Fahrerzustandsüberwachungssysteme zur Erkennung von Fahrermüdigkeit und Ablenkung zu beurteilen. Mit dem CTIF, dem internationalen Verband der Feuerwehr- und Rettungsdienste, entwickelte Euro NCAP zudem Bewertungsregeln für mehr Sicherheit nach einem Unfall. Die Hersteller werden nun belohnt, wenn Rettungsinformationen genau und leicht verfügbar sind. Euro NCAP prüft auch die Leichtigkeit der Befreiung aus einem Unfallfahrzeug, das Öffnen elektrischer Türgriffe und befürwortet moderne eCall-Funktionen.
 
Dies sind die wichtigsten Änderungen in den Testprotokollen für 2020. Wichtig für die Kunden und auch Garagisten, wenn sie Neuwagenkäufer beraten: Diese Anpassungen beim Euro-NCAP-Crashtest sind so einschneidend, dass die neuesten Crashtest-Ergebnisse nicht mehr 1:1 mit Bewertungen aus den Vorjahren verglichen werden sollten. Denn die höchste Auszeichnung von «fünf Sternen» für den Insassenschutz ist ab 2020 nun mehr wert als noch vor einem Jahr.


 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Kommentare