Polestar entwickelt das «wirklich klimaneutrale Auto»

Bis 2030

Polestar entwickelt das «wirklich klimaneutrale Auto»

7. April 2021 agvs-upsa.ch – Die schwedische Automarke Polestar kündigt an, bis 2030 das erste wirklich klimaneutrale Auto auf den Markt zu bringen. Transparenz schaffen soll eine Produkt-Nachhaltigkeitserklärung.

20210407_polestar_artikelbild.jpg
Quelle: Polestar

pd. Das «Polestar 0 Projekt» zielt darauf ab, Kohlenstoffemissionen zu reduzieren, indem die Art und Weise, wie Autos hergestellt werden, geändert wird. «Heute verlässt ein Polestar 2 die Werkstatt noch mit einem CO2-Fussabdruck. Im Jahr 2030 wollen wir ein Auto präsentieren, bei dem dies nicht mehr der Fall ist», lässt sich CEO Thomas Ingenlath in einer Medienmitteilung zitieren. «Wir müssen alles in Frage stellen, innovativ sein und auf exponentielle Technologien setzen, wenn wir das ‹Design towards Zero›-Ziel erreichen wollen.»

Die Zusammenarbeit über den gesamten Entwicklungsprozess und die Wertschöpfungskette, von den Lieferanten bis zu den Einzelhändlern, wird in den Blick genommen. Zudem gelten Nachhaltigkeitserklärungen, wie sie auch in der Lebensmittel- und Modebranche üblich sind, für alle künftigen Polestar-Modelle. Den Beginn macht der Polestar 2 mit der erstmaligen Offenlegung des CO2-Fussabdrucks und der Rückverfolgung von Risikomaterialien. Die Kenndaten für Nachhaltigkeit werden künftig auf der Website des Unternehmens und in den Polestar Spaces präsentiert.

Polestars Leiterin für Nachhaltigkeit, Fredrika Klarén, sagt: «Unsere Fahrzeuge sind elektrisch, also müssen wir uns keine Sorgen über Verbrennungsmotoren machen, die giftige Emissionen produzieren – aber das bedeutet nicht, dass unsere Arbeit getan ist.» Man arbeite jetzt daran, alle Emissionen, die bei der Produktion entstehen, zu beseitigen.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

6 + 9 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare