Lernende suchen übers Radio

Jetzt reinhören

Lernende suchen übers Radio

22. April 2021 agvs-upsa.ch – Radio Energy stellte Schülerinnen und Schülern eine Woche lang offene Lehrstellen vor. Drei AGVS-Mitglieder nutzten die Plattform.
 
Didaktikmodul «Lernende selektieren»
Berufsbildnerinnen und Berufsbildner müssen immer à jour sein, was die in Kraft getretene neue Bildungsverordnung beweist. Der AGVS bietet mit dem Didaktikmodul in diesem komplexen beruflichen Umfeld Hand. Mehr über das Didaktikmodul «Lernende selektieren» erfahren Sie hier.

20210422_energy_artikelbild.jpg
Quelle: Radio Energy 

mig. «Ich schätze die innovative Idee von Radio Energy, Lehrstellen auf diesem Weg zu vermitteln», sagt Rino Bernasconi, Serviceleiter des Nutzfahrzeug-Zentrums in Schlieren von Mercedes-Benz. Zwischen dem 12. und 16. April 2021 stellte Radio Energy jeden Tag Betriebe aus einer anderen Branche vor, bei denen sich die jungen Hörerinnen und Hörer auf eine Lehrstelle bewerben können. «Unser Ziel ist es, den Nachwuchs dort abzuholen, wo er sich aufhält. Daher nutzten wir die Möglichkeit übers Radio», so Rino Bernasconi, der mittlerweile alle Lehrstellen besetzen konnte.

Auf Radio Energy Zürich hörte sich der Auftritt des Nutzfahrzeug-Zentrums in Schlieren so an: 



Auf «Energy Bern» meldete sich Lars von der Garage Ackermann AG in Dotzigen BE zu Wort. Der Lernende warb für die freie Stelle als sein «Unterstift» / seine «Unterstiftin». Er stellte seinen Tagesablauf vor und beschrieb, dass häufig Servicearbeiten anstünden. «Jetzt stehen gerade viele Pneuwechsel und andere spannende Tätigkeiten auf dem Programm. Ich suche nach Lösungen, wenn das Auto nicht mehr anspringt oder die Batterie nicht mehr lädt», so Lars. Geschäftsführer Christian Ackermann hat nach der Sequenz im Radio sehr viele positive Rückmeldungen von Kunden und Bekannten erhalten. Die Mitwirkung des Lernenden sei gelobt worden. 

«Die Gelegenheit, sich am Radio präsentieren zu können und vor allem auch die Möglichkeit, dass ein aktueller Lehrling aus seiner Lehrzeit erzählen kann, ist einmalig», so Ackermann. Viele Jugendliche würden Radio Energy hören, weshalb die Zielgruppe erreicht werden könne. Auch die Eltern würden mithören «und dies ist eine weitere Chance, mit unseren vielseitigen Berufsausbildungen bei der Berufswahl präsent zu sein».



Wer sich auf eine Lehrstelle bewerben wollte, meldete sich mittels Whatsapp-Sprachnachricht bei den Radiostationen. In einem 30-Sekunden-Portrait galt es zu erzählen, weshalb sie oder er die/der perfekte Kandidat/in für diese Lehrstelle ist. Im Kurzbeitrag der Emil Frey Münchenstein BL kam unter anderem Drillon zu Wort. Der angehende Automobil-Fachmann berichtete, dass ihn Autos schon von klein auf begeisterten und er sich ein hilfsbereites und motiviertes «Gspändli» wünscht. 

Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

3 + 0 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare