AGVS-Didaktikmodule "Instrumente der BiVo kompetent einsetzen" am 12.07.2018 in Winterthur und am 28.09.2018 in Bern

Berufsbildnerinnen und Berufsbildner müssen immer à jour sein, was die jüngst in Kraft getretene neue Bildungsverordnung beweist. Der AGVS bietet mit dem Didaktikmodul in diesem komplexen beruflichen Umfeld Hand. Der Besuch dieser Weiterbildung ist für alle Berufsbildner der technischen Grundbildungen in den Betrieben, die über keinen tertiären Abschluss verfügen, bis Ende 2020 obligatorisch. Die Berufsbildner/innen können entsprechend ihrer Bedürfnisse frei wählen, welches der jeweils eintägigen Module sie besuchen. Wir empfehlen allerdings den freiwilligen Besuch weiterer Module.


Zielgruppe: Berufsbildnerinnen und Berufsbildner der technischen Grundbildungen ohne tertiären Abschluss, die eine Ausbildungsbewilligung innehaben.


Modul "Lernende selektieren"

Inhalte:

  • Lehrstellenmarketing (Ausschreiben von Lehrstellen, Lernende finden)
  • Veränderte Anforderungen beim Übergang in die Berufswelt
  • Phasen des Selektionsprozesses
  • Vergleich und Aussagekraft verschiedener Selektionsinstrumente
  • Interpretation des AGVS-Eignungstests

Ziele / Nutzen für Berufsbildner/innen:
Nach diesem Tag können Berufsbildner/innen:

  • ihren Betrieb und ihre Lehrstellen auf verschiedenen Kanälen spannend präsentieren,
  • den Selektionsprozess mit geeigneten Instrumenten gezielt planen und durchführen,
  • ein geeignetes Programm für eine Schnupperlehre zusammenstellen,
  • Lernende auswählen, die zum Betrieb passen und den Anforderungen des Berufs entsprechen.
Referent: Roland Peter von www.b-werk-bildung.ch
 
Nächste Termine Didaktikmodul "Lernende selektieren"
Dienstag, 27. November 2018, 08 - 17 Uhr in der STF in Winterthur, www.stfw.ch (noch Plätze frei)
Donnerstag, 10. Januar 2019, 08.30 - 17.30 Uhr im BBZ Goldau, www.bbzg.ch (noch Plätze frei)
 
Modul „Die Instrumente der neuen Bivo kompetent einsetzen“
Inhalte:
  • Handlungskompetenzorientierung in der betrieblichen Ausbildung
  • Idee der Lernortkooperation
  • Struktur und Inhalte der relevanten Umsetzungsdokumente: Ausbildungsprogramm Betrieb, Bildungsbericht, Lerndokumentation
  • Ausbildung planen
  • Gespräche mit Lernenden führen (Feedback, Semestergespräch, Zielvereinbarungen)
  • Umsetzung der begleitenden Massnahmen im Jugendarbeitsschutz
Ziele / Nutzen für Berufsbildner/innen:
Nach diesem Tag können Berufsbildner/innen:
 
  • mit Hilfe des Ausbildungsprogramms festlegen, wann welche Handlungskompetenz im Betrieb eingeführt und vertieft werden
  • mit den Lernenden förderorientierte Semestergespräche führen
  • den Bildungsbericht als Standortbestimmungsinstrument gewinnbringend einsetzen
  • die Lernenden bei der Führung der Lerndokumentation unterstützen

Referent: Hans Pfister, Projekt Support & Training, www.pksc.ch
 

Nächste Termine Didaktikmodul „Die Instrumente der neuen Bivo kompetent einsetzen“
Donnerstag, 12. Juli 2018, 08.30 - 17.00 Uhr in der STF Winterthur, www.stfw.ch (wird durchgeführt, noch Plätze frei)
Freitag, 28. September 2018, 08.30 - 17.00 Uhr in der Mobilcity Bern,
www.mobilcity.ch (noch Plätze frei)
Dienstag, 8. Januar 2019, 08.30 - 17.00 Uhr im BBZ Goldau,
www.bbzg.ch (noch Plätze frei)


Mitnehmen  Laptop (mit Word, Excel und Acrobat Reader)

Teilnahmebescheinigung
Am Ende des Seminartags erhalten die Teilnehmer eine Kursbestätigung.


Dauer
Pro Modul jeweils 1 Tag
Die Berufsbildner/innen können entsprechend ihrer Bedürfnisse frei wählen, welches der jeweils eintägigen Module sie besuchen. Wir empfehlen allerdings den freiwilligen Besuch weiterer Module.


Kosten pro Tag
CHF 380 für AGVS-Mitglieder zuzüglich MWST
CHF 535 für Nichtmitglieder zuzüglich MWST
inkl. Kursdokumentation und Verpflegung


Rücktrittsbedingungen
Ein Nichterscheinen am Kurs muss spätestens zehn Arbeitstage vorher schriftlich mitgeteilt werden. Später eingehende Abmeldungen werden zu 80 % der Kursgebühr verrechnet; unentschuldigtes Fernbleiben zu 100 %.


Teilnehmerzahl
8 - 20 Teilnehmer (Berücksichtigung in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen)


Auskunft
Die AGVS-Beraterin: Manuela Jost, manuela.jost@agvs-upsa.ch, Tel. 031 307 15 27


Hinweis: Drei weitere Themen (Junge Erwachsene führen und Krisen überwinden, Erfolgreiches Lernen im Betrieb und Ausbildungsverantwortung als Team wahrnehmen) folgen zu einem späteren Zeitpunkt.